Gerade in der heutigen Zeit ist es sehr wichtig, solidarisch mit bedürftigen Mitbürgern zu sein. Der AfD-Kreisverband Oberhavel hat deshalb in den letzten Wochen zahlreiche Sachspenden für Obdachlose gesammelt. Diese Spenden wurden am 20.03.2017 durch Andreas Galau, Kreisvorsitzender der AfD-Oberhavel, Hardmut Schön, Vorsitzender des AfD-Ortsverbandes Hohen Neuendorf, und Lutz Liegner, 2. Vorsitzender des AfD-Ortsvorstandes Hennigsdorf, der Volkssolidarität übergeben. Die dortigen Mitarbeiter haben sich sehr über unsere Spenden gefreut. Wir bedanken uns herzlich bei jeder Spenderin und jedem Spender.

Obdachlosen wird unserer Meinung nach im Land Brandenburg zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Während in der Bundeshauptstadt Berlin ein breites Hilfsangebot für wohnungslose Bürger vorhanden ist, ist unserer Landesregierung nicht einmal bekannt, wie viele Menschen in Brandenburg überhaupt von Wohnungslosigkeit betroffen sind. Dementsprechend erfahren Obdachlose durch die Landesregierung auch keine nennenswerte Unterstützung. Stattdessen müssen die Kommunen sowie gemeinnützige Organisationen einspringen und mit ihren begrenzten Mitteln Hilfsangebote einrichten und unterhalten. Obdachlosigkeit droht vor allem bei Langzeitarbeitslosigkeit, Scheidungen oder dem Tod des Partners. Wir wollten gerne einen zusätzlichen Beitrag zu den Bemühungen der Kommunen leisten und sammelten deswegen Sachspenden für unsere zumeist vom Schicksal gebeutelten, wohnungslosen Mitbürger.

 

 

Share this Post: