Liebe Mitglieder, Förderer und Unterstützer!

Im Namen des Kreisverbandes wünschen wir Ihnen ein glückliches, erfolgreiches und gesundes neues Jahr. 2017 wird politisch gesehen ein spannendes Jahr werden und dessen Herausforderungen werden wir nur gemeinsam meistern können. Aus diesem Grund ist es wichtiger denn je, an einem Strang zu ziehen. Unser Vertrauen in die AfD dürfen wir uns von niemanden erschüttern lassen. Versuche der Ausgrenzung und Diffamierung werden auch in diesem Jahr an uns abprallen!

Im vergangenen Jahr feierten wir große Erfolge. Wir zogen bei allen fünf Landtagswahlen in die Parlamente ein, konnten uns laut den regelmäßig veröffentlichen Wahlumfragen bundesweit als drittstärkste Partei etablieren und verzeichneten einen enormen Zuwachs engagierter Neumitglieder. Diese in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einmalige Erfolgsserie gilt es in diesem Jahr mit dem Einzug in den Bundestag zu krönen. Nachdem wir das Überschreiten der 5%-Hürde im Jahr 2013 noch knapp verpasst haben, sollte uns dies in diesem Jahr problemlos gelingen.

Einen großen Anteil hieran haben die Altparteien mit ihrer völlig destruktiven Politik! Das vergangene Jahr begann in vielen Städten mit Übergriffen auf Frauen, wurde begleitet vom Terror, der jetzt leider auch in Deutschland angekommen ist, und abermals kamen hunderttausende Menschen in das Land, von denen nur ein geringer Teil Flüchtlinge im Sinne der geltenden Rechtslage sind. Am Ende klang das Jahr 2016 mit Silvesterfeiern in Städten aus, die aus Angst vor Gewalttaten in einen Hochsicherheitstrakt verwandelt wurden. Noch vor ein paar Jahren hat es so etwas in Deutschland in der Form nicht gegeben. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wäre wohl kaum zu einem „Sommermärchen“ geworden, hätte sie im Jahr 2016 stattgefunden. Aber nach wie vor sehen die Altparteien und die Willkommensklatscher keinen Zusammenhang zwischen der Flüchtlingskrise und der inneren Sicherheit. Stattdessen übt man sich in ständiger Relativierung, was bei der großen Anzahl von „Einzelfällen“ zweifellos immer schwieriger wird.

Den weitaus größeren Anteil an unserem Erfolg haben allerdings Sie! Vor allem durch Ihr Engagement konnten wir in Oberhavel mittlerweile vier Ortsverbände (zwei in Vorbereitung) gründen. Damit stehen wir heute mit 115 Mitgliedern so gut da, daß aus der Graswurzelbewegung des Jahres 2013 der zumindest zur Zeit größte AfD-Kreisverband in Brandenburg wurde. Wir zogen 2014 nicht nur in den Potsdamer Landtag ein, sondern wir nahmen 2015 mit einem tollen Ergebnis an der Landratswahl teil, wurden 2016 Umfragen zur Folge zur zweitstärksten Kraft und werden im vierten Jahr unseres Bestehens von der Mitgliederzahl her an den brandenburgischen Grünen vorbeiziehen. Für diese Erfolge bedanken wir uns herzlich bei all unseren Mitgliedern, Förderern, Unterstützern und natürlich auch Wählern!

Für das neue Jahr 2017 fordern wir endlich wieder unsere friedlichen öffentlichen Räume zurück (und natürlich vieles andere)! Dies kann nur erreicht werden, indem die Altparteien zu einer Änderung ihrer Politik gezwungen werden. Das wird uns nur gelingen, wenn wir im September mit einer möglichst großen Fraktion in den Bundestag einziehen.Als starke Opposition können wir dann dafür sorgen, dass wieder Realpolitik betrieben wird, die sich an den Interessen, Wünschen und Sorgen der Bürger orientiert. Nur so lässt sich der Zusammenhalt der Gesellschaft wiederherstellen! Es ist Zeit für eine drastische Kehrtwende. Zu diesem gemeinsamen Einsatz möchten wir Sie aus Sorge um Deutschland und allen Angriffen von Seiten der Altparteien, den Medien und gewaltbereiten Linksextremisten zum Trotz weiter ermutigen und freuen uns auf ein erfolgreiches gemeinsames Jahr 2017!

Ihr Kreisvorstand Oberhavel

 

Share this Post:

Leave a Comment