Bürgerdialog in Zehdenick

Am 09.12 hat unsere brandenburgische Landtagsfraktion einen Bürgerdialog in Zehdenick veranstaltet. Mehr als 100 Bürger folgten der Einladung. Die im Vorfeld angekündigte Gegendemonstration wurde Aufgrund von fehlenden Teilnehmen abgesagt. Und so fand in dem kleinen Sportzentrum ein gemütlicher Abend statt.

Nach einer allgemeinen Vorstellungsrunde berichteten unsere Landtagsabgeordneten Andreas Galau und Andreas Kalbitz von ihrer Arbeit im Landtag. Es wurde nicht nur über das allgegenwärtige Asylthema sondern auch über die Bildungs- und die Familienpolitik berichtet. Viele der Bürger brachten deutlich ihre Verärgerung über die derzeitigen Verhältnisse zum Ausdruck. Immer wieder stellten die Menschen klar, dass sie stellvertretend für eine Vielzahl ihrer Nachbarn, Freunde und Mitbürger hier erschienen sind. Wie zu DDR- Zeiten trauen sich die meisten nicht ihre Meinung frei zu äußern, aus Angst vor Repressalien im Beruf.

Viele Meinungen wurden ausgetauscht und so manch ein Bürger, hatte nach eigenen Aussagen, sein Bild von der AfD komplett geändert. Besonders die Aufforderung der AfD-Politiker, den Asylbewerbern keine Schuld zu geben sondern den Protest dahin zu tragen, „wo er hin gehört“, verblüffte viele der Anwesenden. Diese Aufforderung, die Politiker der Altpartien in die Pflicht zu nehmen, um diese zum Einlenken zu bewegen, wird noch lange in den Köpfen der Zuhörer verbleiben.

[wpdevart_youtube]WWU-xus1lgw[/wpdevart_youtube]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen